001
Schatten tanzen auf der Schrift. Die Schrift schwebt und wirkt im Palimpsest des Wassers. Keines der Schattenpapiere kann für sich allein bestehen, sondern nur in der umfassenden Geistesgegenwart von Person, Schrift und Geste.
 
Das Fortsetzen und Fortschreiben der konstruktiven Gedankengänge entwerfen Humanität und Würde.
 
Wer beherrscht und steuert schon wirklich seinen eigenen Schatten?
 
Jeder kann seinem eigenen Schatten Spurenelemente des Erkennens mit auf den Weg geben. Der Mensch ist Subjekt in der unentwegten Erfindung eigener Empfindungen und Vorstellung. Nichts ist von vornherein gegeben. Menschen sind zusammengesetzt aus sehr vielen Elementen. Ihr selbst ist ein Puzzle aus Fremdteilen.
002
Schatten tanzen auf der Schrift. Die Schrift schwebt und wirkt im Palimpsest des Wassers. Keines der Schattenpapiere kann für sich allein bestehen, sondern nur in der umfassenden Geistesgegenwart von Person, Schrift und Geste.
 
Das Fortsetzen und Fortschreiben der konstruktiven Gedankengänge entwerfen Humanität und Würde.
 
Wer beherrscht und steuert schon wirklich seinen eigenen Schatten?
 
Jeder kann seinem eigenen Schatten Spurenelemente des Erkennens mit auf den Weg geben. Der Mensch ist Subjekt in der unentwegten Erfindung eigener Empfindungen und Vorstellung. Nichts ist von vornherein gegeben. Menschen sind zusammengesetzt aus sehr vielen Elementen. Ihr selbst ist ein Puzzle aus Fremdteilen.
003
Schatten tanzen auf der Schrift. Die Schrift schwebt und wirkt im Palimpsest des Wassers. Keines der Schattenpapiere kann für sich allein bestehen, sondern nur in der umfassenden Geistesgegenwart von Person, Schrift und Geste.
 
Das Fortsetzen und Fortschreiben der konstruktiven Gedankengänge entwerfen Humanität und Würde.
 
Wer beherrscht und steuert schon wirklich seinen eigenen Schatten?
 
Jeder kann seinem eigenen Schatten Spurenelemente des Erkennens mit auf den Weg geben. Der Mensch ist Subjekt in der unentwegten Erfindung eigener Empfindungen und Vorstellung. Nichts ist von vornherein gegeben. Menschen sind zusammengesetzt aus sehr vielen Elementen. Ihr selbst ist ein Puzzle aus Fremdteilen.
004
Schatten tanzen auf der Schrift. Die Schrift schwebt und wirkt im Palimpsest des Wassers. Keines der Schattenpapiere kann für sich allein bestehen, sondern nur in der umfassenden Geistesgegenwart von Person, Schrift und Geste.
 
Das Fortsetzen und Fortschreiben der konstruktiven Gedankengänge entwerfen Humanität und Würde.
 
Wer beherrscht und steuert schon wirklich seinen eigenen Schatten?
 
Jeder kann seinem eigenen Schatten Spurenelemente des Erkennens mit auf den Weg geben. Der Mensch ist Subjekt in der unentwegten Erfindung eigener Empfindungen und Vorstellung. Nichts ist von vornherein gegeben. Menschen sind zusammengesetzt aus sehr vielen Elementen. Ihr selbst ist ein Puzzle aus Fremdteilen.
005
Schatten tanzen auf der Schrift. Die Schrift schwebt und wirkt im Palimpsest des Wassers. Keines der Schattenpapiere kann für sich allein bestehen, sondern nur in der umfassenden Geistesgegenwart von Person, Schrift und Geste.
 
Das Fortsetzen und Fortschreiben der konstruktiven Gedankengänge entwerfen Humanität und Würde.
 
Wer beherrscht und steuert schon wirklich seinen eigenen Schatten?
 
Jeder kann seinem eigenen Schatten Spurenelemente des Erkennens mit auf den Weg geben. Der Mensch ist Subjekt in der unentwegten Erfindung eigener Empfindungen und Vorstellung. Nichts ist von vornherein gegeben. Menschen sind zusammengesetzt aus sehr vielen Elementen. Ihr selbst ist ein Puzzle aus Fremdteilen.
006
Schatten tanzen auf der Schrift. Die Schrift schwebt und wirkt im Palimpsest des Wassers. Keines der Schattenpapiere kann für sich allein bestehen, sondern nur in der umfassenden Geistesgegenwart von Person, Schrift und Geste.
 
Das Fortsetzen und Fortschreiben der konstruktiven Gedankengänge entwerfen Humanität und Würde.
 
Wer beherrscht und steuert schon wirklich seinen eigenen Schatten?
 
Jeder kann seinem eigenen Schatten Spurenelemente des Erkennens mit auf den Weg geben. Der Mensch ist Subjekt in der unentwegten Erfindung eigener Empfindungen und Vorstellung. Nichts ist von vornherein gegeben. Menschen sind zusammengesetzt aus sehr vielen Elementen. Ihr selbst ist ein Puzzle aus Fremdteilen.
007
Schatten tanzen auf der Schrift. Die Schrift schwebt und wirkt im Palimpsest des Wassers. Keines der Schattenpapiere kann für sich allein bestehen, sondern nur in der umfassenden Geistesgegenwart von Person, Schrift und Geste.
 
Das Fortsetzen und Fortschreiben der konstruktiven Gedankengänge entwerfen Humanität und Würde.
 
Wer beherrscht und steuert schon wirklich seinen eigenen Schatten?
 
Jeder kann seinem eigenen Schatten Spurenelemente des Erkennens mit auf den Weg geben. Der Mensch ist Subjekt in der unentwegten Erfindung eigener Empfindungen und Vorstellung. Nichts ist von vornherein gegeben. Menschen sind zusammengesetzt aus sehr vielen Elementen. Ihr selbst ist ein Puzzle aus Fremdteilen.
008
Schatten tanzen auf der Schrift. Die Schrift schwebt und wirkt im Palimpsest des Wassers. Keines der Schattenpapiere kann für sich allein bestehen, sondern nur in der umfassenden Geistesgegenwart von Person, Schrift und Geste.
 
Das Fortsetzen und Fortschreiben der konstruktiven Gedankengänge entwerfen Humanität und Würde.
 
Wer beherrscht und steuert schon wirklich seinen eigenen Schatten?
 
Jeder kann seinem eigenen Schatten Spurenelemente des Erkennens mit auf den Weg geben. Der Mensch ist Subjekt in der unentwegten Erfindung eigener Empfindungen und Vorstellung. Nichts ist von vornherein gegeben. Menschen sind zusammengesetzt aus sehr vielen Elementen. Ihr selbst ist ein Puzzle aus Fremdteilen.
009
Schatten tanzen auf der Schrift. Die Schrift schwebt und wirkt im Palimpsest des Wassers. Keines der Schattenpapiere kann für sich allein bestehen, sondern nur in der umfassenden Geistesgegenwart von Person, Schrift und Geste.
 
Das Fortsetzen und Fortschreiben der konstruktiven Gedankengänge entwerfen Humanität und Würde.
 
Wer beherrscht und steuert schon wirklich seinen eigenen Schatten?
 
Jeder kann seinem eigenen Schatten Spurenelemente des Erkennens mit auf den Weg geben. Der Mensch ist Subjekt in der unentwegten Erfindung eigener Empfindungen und Vorstellung. Nichts ist von vornherein gegeben. Menschen sind zusammengesetzt aus sehr vielen Elementen. Ihr selbst ist ein Puzzle aus Fremdteilen.
010
Schatten tanzen auf der Schrift. Die Schrift schwebt und wirkt im Palimpsest des Wassers. Keines der Schattenpapiere kann für sich allein bestehen, sondern nur in der umfassenden Geistesgegenwart von Person, Schrift und Geste.
 
Das Fortsetzen und Fortschreiben der konstruktiven Gedankengänge entwerfen Humanität und Würde.
 
Wer beherrscht und steuert schon wirklich seinen eigenen Schatten?
 
Jeder kann seinem eigenen Schatten Spurenelemente des Erkennens mit auf den Weg geben. Der Mensch ist Subjekt in der unentwegten Erfindung eigener Empfindungen und Vorstellung. Nichts ist von vornherein gegeben. Menschen sind zusammengesetzt aus sehr vielen Elementen. Ihr selbst ist ein Puzzle aus Fremdteilen.
011
Schatten tanzen auf der Schrift. Die Schrift schwebt und wirkt im Palimpsest des Wassers. Keines der Schattenpapiere kann für sich allein bestehen, sondern nur in der umfassenden Geistesgegenwart von Person, Schrift und Geste.
 
Das Fortsetzen und Fortschreiben der konstruktiven Gedankengänge entwerfen Humanität und Würde.
 
Wer beherrscht und steuert schon wirklich seinen eigenen Schatten?
 
Jeder kann seinem eigenen Schatten Spurenelemente des Erkennens mit auf den Weg geben. Der Mensch ist Subjekt in der unentwegten Erfindung eigener Empfindungen und Vorstellung. Nichts ist von vornherein gegeben. Menschen sind zusammengesetzt aus sehr vielen Elementen. Ihr selbst ist ein Puzzle aus Fremdteilen.
012
Schatten tanzen auf der Schrift. Die Schrift schwebt und wirkt im Palimpsest des Wassers. Keines der Schattenpapiere kann für sich allein bestehen, sondern nur in der umfassenden Geistesgegenwart von Person, Schrift und Geste.
 
Das Fortsetzen und Fortschreiben der konstruktiven Gedankengänge entwerfen Humanität und Würde.
 
Wer beherrscht und steuert schon wirklich seinen eigenen Schatten?
 
Jeder kann seinem eigenen Schatten Spurenelemente des Erkennens mit auf den Weg geben. Der Mensch ist Subjekt in der unentwegten Erfindung eigener Empfindungen und Vorstellung. Nichts ist von vornherein gegeben. Menschen sind zusammengesetzt aus sehr vielen Elementen. Ihr selbst ist ein Puzzle aus Fremdteilen.
scrollup