Aus den unendlichen Weiten des Himmels heraus werden Stücke gefangen und in kleine Schachteln verpackt. Es ist ein meditatives, anregendes Erlebnis diese kleinen Schachteln in der Tasche mitzunehmen, um bei Gebrauch zu öffnen. Die Taschenhimmel tragen auf ihrer Schachtelhaut einen kleinen Text der mit Haikus verwandt ist. In den Schachteln befindet sich eine kleine Leinwand mit den Himmelstücken. Wenn ein Stabmagnet geteilt wird, ergeben sich zwei neue volltüchtige Magnete, ähnlich den kleinen Himmeln, die sich aus einem Bildteil und einem Schriftteil zusammensetzen. Aussenhaut und innere Wolke begleiten einander und verzahnen sich erst in den Vorstellungen der Himmelsbenutzer. Jeder Betrachter erstellt mit einem Taschenhimmel seinen eigenen grossen Himmel.
Foto:  - Link öffnet Foto in Originalgrösse
Foto:  - Link öffnet Foto in Originalgrösse
Foto:  - Link öffnet Foto in Originalgrösse
 
scrollup