eine begleitende Versammlung von Worten als Wegweiser über den GedankenBerg

Diese kleinen Texttafeln sind jeweilige Textanfänge für längere Texte, die noch gedacht werden
müssen | in Bezug zum Sichtbaren sind sie Satzanfänge oder Initialen für Textabschnitte |
Betrachtertexte, noch nicht gedacht und noch nicht geschrieben, stehen in der Obstwiese und
warten darauf, geerntet zu werden |
Darüber hinaus lässt sich aus den Tafeln ein zusammenhängendes Wortband lesen | Dieses
Wortband weist Wanderrichtungen über den GedankenBerg | Die Assoziationen, die im
Betrachterdenken entstehen, sind bereits ein Teil der gesamten Kunstinstallation |
An den einzelnen Stationen ist nicht ein vorgegebener Sinn zu finden | Jedoch ist auch nichts
beliebig | Der Tafeltext weist auf die persönliche Bedeutungsgebung hin | Er ist auch die
Gebrauchsanweisung für den Spazierweg durch die innere Wirklichkeit |
Foto: Tafeltext - Link öffnet Foto in Originalgrösse
 
scrollup