Vitrine

Die Vitrine hat die Funktion ausgewählte Arbeiten von Gert Gschwendtner temporär zu präsentieren. Zugleich zielt die Funktion der Vitrine darauf ab, das Ausstellungsgut vor unerlaubtem Zugriff zu bewahren. Bei Interesse an den Werken von Gert Gschwendtner wird auf die Website der Kunststiftung GedankenBerg verwiesen, auf welcher ausgewählte Werke käuflich zu erwerben sind. 

Echo:Stein

Echo:Stein - ein Stein gesandt vom Gedankenbergwerk zum Schloss Werdenberg. Beide Schlösser verbinden sich über mittelalterliche Konzepte, wozu auch gehört, dass der Sinn eines Lebens von Autoritäten verordnet wurde. Nacht der Befreiung aus den ideologischen Fesseln von Kirchen und Obrigkeiten schallt nun das demokratische Echo vom Gedankenberg zum Schloss Werdenberg. 
 
 
Ausstellung "Echo" Schloss Werdenberg 2. April bis 26. Mai 2022

Tannen.Nadel.Bilder Ausstellung im Parkraum

 

Wir alle gewinnen ästhetische Prägungen anhand von ganz bestimmten ästhetischen Phänomenen und schärfen unser Urteil in erster Linie im Alltag. Ästhetische Erfahrungenergeben sich aber nicht nur im rezeptiven Umgang mit vorhandenen Objekten und Begegnungen in unserem Alltag, sondern auch im produktiven Prozess der Ästhetik. «Mir geht es darum ästhetische Erfahrung bewusst zu machen, nicht aber den ‘Wesenskern’ ästhetischer Erfahrung zu erfassen, das ist jedem selbst überlassen», meint Gert Gschwendtner. Ästhetik ist in der Sinnlichkeit der Wahrnehmung verankert, das heisst sie bezieht sich stets auf die (eigenen) Sinne. Letztlich sind es unsere Sinne, die unsere Bedeutungswirklichkeit definieren und zwischen äusserer und innerer Welt vermitteln.
 
Die Ausstellung Tannen.Nadel.Bilder eröffnete am 13. November & 14. November 2021.

Schatten: ÜberBrücken

Kunstaktion zur 150 Jahr-Feier der Brückenverbindung Vaduz-Sevelen

 
10
1
2
3
4
5
6
7
8
9

"Eine Brücke, über die nicht nur Waren, sondern auch Gedankengänge transportiert worden sind." So die Worte von Gert Gschwendtner bei der Eröffnung der Feierlichkeiten anlässlich der 150 Jahr-Feier der Holzbrücke Vaduz - Sevelen. 
Einer Brücke, die heute der Beinarbeit überlassen worden ist, sollte mit der Kunstaktion "Schatten: ÜberBrücken" nochmals eine neue Dimension im Sinne der geistigen Bewegung hinzugefügt werden. 19 Künstlerinnen und Künstler gaben dazu für diese Brücke eine Gedankenspende und alle Besucherinnen und Besucher waren am Samstag, 21. August herzlich eingeladen mitzudenken.
Aus der Idee heraus, eine Verbindung zwischen den Künstlerinnen und Künstlern zu schaffen, mit einer Kulturbrücke Grenzen aufzureissen und doch die Individualität zu bewahren, entstand das Projekt „Schatten: ÜberBrücken“. Initiiert von Gert Gschwendtner und Mali Gubser.
 
Die Kunstwerke werden in Vaduz versteigert werden. Gerne informieren wir Sie über Datum & Ort, wenn diese feststehen. 
 
Fotos: Daniel Schwendener, 2021, vaterland.li | Mali Gubser, 2021

Nadel im Kopf. Mit Kunst das Leben anstacheln.

 
 
Zum 70. Geburtstag hat Gert Gschwendtner zu seiner Werkreihe der Tannennadel eine Ausstellung geschenkt bekommen. Eine Ausstellung in 5 Handwerksbetrieben. Eine wunderbare Gelegenheit, um eingefahrene Denkmuster zu kitzeln, anzustacheln und kritisch zu hinterfragen. Eine Integration von Kunst in das tägliche Arbeitsleben. Kunst, welche nicht ins übliche Kunstghetto gehört. Weit weg vom Klischee der Kunst.
 
WELCHEN SINN HAT DAS LEBEN ÜBERHAUPT? UND WAS MACHT MENSCHLICHES LEBEN SINNVOLL?
 
In dem folgenden Kurzfilm erhält man Einblicke in die Gedankenwelt des Künstlers und Kulturtechnikers, Gert Gschwendtner. Seine Kunstobjekte sieht er als Gefäße für philosophische Überlegungen rund um das Leben. Dabei verfolgt er mit seinen Kunstwerken das Ziel, Menschen anzuregen, selbst zu denken und den eigenen Gedanken Raum zu geben. Kunstobjekte als Impulsgeber und Denkhilfen. 
 
Ausgangspunkt für diesen Film ist die Tannennadel. Die Tannennadel beschäftigt Gert Gschwendtner bewusst und aktiv als künstlerisches Grundelement seit mehr als 50 Jahren. Immer wieder findet man sie in seinen Werken. 

Den Film können Sie sich in O-Ton mit englischem Untertitel anschauen! 
 
 

Themengebundene Einzelblätter

Das Künstlerbuch mit dem Titel [weg] wurde 2009-2011 von Gert Gschwendtner geschaffen. Festes geschöpftes Papier mit nicht beschnittenen Rändern, mit kalligrafierten Worten, Sätzen, Texten und – Aquarellen. Die Aquarelle in diesem Buch sind Tannennadeln gewidmet, einem Hauptmotiv im Werk Gert Gschwendtners.

 

Einblicke in das Künstlerbuch gibt es hier - im Video, welches im Rahmen eines Gespräches zum Tannen.Nadel.Weg. entstanden ist. 

 

Arno Gisinger hat Ausschnitte dieses Künstlerbuchs 2019 für die Ausstellung Tannen.Nadel.Weg. fotografiert. 16 dieser Fotografien sind nun exklusiv als Kunstdrucke in einer limitierten Auflage in der Größe 52 x 78 cm erhältlich.

 

EInzelblatt 2
Tannen.Nadel.Weg

 

Zu erwerben sind die themengebundenen Einzelblätter über den Kiosk der Kunststiftung GedankenBerg.

 

Ein Künstlerbuch als E-Book

Gert Gschwendtner schafft 1999 ein Künstlerbuch mit dem Titel "Betrachter -Besteck -Werkzeug". Dieses Buch wurde nun als E-Book neu aufgelegt. Die bildlichen Darstellungen sind Fotografien des originalen Werkes. Das Buch dient als Hilfsmittel um persönliche Denkmuster zu erkennen, zu hinterfragen und zu erkunden. 
 
Künstlerbuch 2
Künstlerbuch 1

Jetzt erhältlich im online Kiosk >> gedankenberg.ch/kiosk.


scrollup